Romfahrt 2019

von Kraus-Preischl Sabine

Impressionen von unserer Romfahrt

ROM 2019

Unsere Abschlussfahrt ging auch dieses Jahr nach Italien – ins wunderschöne Rom.

So starteten am Sonntag, den 15. September, die vier 10. Klassen mit acht Lehrkräften um 17:30 Uhr an der Florian-Geyer-Brücke. Nach nur 14 Stunden Busfahrt und höchstens drei Stunden Schlaf waren wir am Ziel: Pünktlich um 07:30 Uhr erreichten wir die Domitilla-Katakombe. Bis um 09:00 Uhr wurde dann unter Zitronen- und Orangenbäumen gefrühstückt - mit ordentlich viel Kaffee, Obst, Wurstbroten und Kuchen. Als dann alle satt waren, wurde ein Verdauungsspaziergang durch die Katakomben unternommen, wo wir bei 18 Grad Celsius viele Gräber der alten Römer besichtigen konnten. Nach der Führung fuhren wir in die Innenstadt Roms. Dort wurde neben der Spanischen Treppe auch der Trevi-Brunnen besucht, der aber leider gerade gereinigt wurde. Anschließend kehrten wir im Hardrock Café ein, wo alle einen leckeren Burger und ein Eis zum Mittagessen bekamen. Unsere Busfahrer brachten uns danach zu unserer Unterkunft ins Camping Village Roma und die 88 Schülerinnen bezogen ihre Bungalows. Einige Mädels nutzten den Pool, bevor es Abendessen gab und es für alle nach einem ereignisreichen Tag ins Bett ging. Am Dienstag begleitete uns eine Stadtführerin und zeigte uns viele Sehenswürdigkeiten, unter anderem das Forum Romanum und das Colosseum, welches fast 2000 Jahre alt ist. Am Nachmittag standen entweder Segwaytouren oder Freizeit auf dem Programm. Die Zeit nutzen die meisten zum Shoppen und Genießen der italienischen Spezialitäten. Am Abend konnten die Schüler Rom bei Nacht erkunden. Am Mittwoch ging es bereits im Morgengrauen in den Vatikan zur Papstaudienz, wo der Papst unsere Schule persönlich begrüßte. In Trastevere gab es nach der Audienz Pizza im Ristorante Grazia & Graziella. Am Nachmittag konnte man die Zeit entweder mit Shoppen, weiteren Segwaytouren oder am Pool verbringen. Nach dem Abendessen war Disco angesagt, welche bis 23:00 Uhr ging und ein schöner Ausklang war. Am nächsten Morgen wurden auch schon wieder die Koffer verladen. Mit vielen müden Gesichtern ging es zum letzten gemeinsamen Frühstück und mit der Metro nochmal in die Innenstadt. Für viele war es die Gelegenheit auf die Kuppel am Petersplatz zu gehen oder in der Einkaufsstraße Via del Corso weitere Einkäufe zu erledigen. Um 19:30 Uhr fuhren unsere Busse zurück nach Cham, wo uns unsere Eltern am Freitag um ca. 09:30 Uhr bereits sehnsüchtig erwarteten. Alles in allem war es eine gelungene Abschlussfahrt der 10. Klassen, die uns viele neue Eindrücke bescherte.