Bayerisches Schülerleistungsschreiben

von Kraus-Preischl Sabine

„Tastschreiben braucht man nicht mehr!“

So lauteten die Schlagzeilen vor mehr als 30 Jahren mit dem Einzug der Computer in die Arbeitswelt. Doch weit gefehlt: Das Bedienen der PCs mit 10 Fingern hat sich auch im „Computerzeitalter“ durchgesetzt, denn Tastschreiben ist das „Grundhandhandwerkszeug“ für jeden Umgang mit dem PC.

Aufgrund der Tatsache, dass viele Auszubildende heute nicht mehr die Anforderungen, die an den ausgewählten Beruf gestellt werden, erfüllen, legen viele Firmen – gerade im schreibtechnischen Bereich – ein großes Augenmerk auf diese Qualifikation. Dass viele unserer Schülerinnen sehr flink die Tastatur bedienen können, zeigt der alljährliche Wettbewerb des Bayerischen Stenografenverbandes am Schülerleistungsschreiben. Hier muss ein mittelschwerer Text in 10 Minuten erfasst werden. Die Note errechnet sich aus den Fehlern und der erreichten Anschlagszahl sowie Punktabzug für jeden Fehler.

Unsere beste Schreiberinnen sind:

Sophie Redinger, Klasse 9 b mit 4325 Anschlägen, 6 Fehlern und 3725 Punkten

Julia Riederer, Klasse 9 b mit 3234 Anschlägen, 1 Fehler und 3134 Punkten

Schreiber Julia, Klasse 10 a mit 2295 Anschlägen, 0 Fehler und 2295 Punkten

99 Schülerinnen haben die Note 1 a und 84 Schülerinnen Note 1 erreicht.

Somit haben 57,54 % diese Noten erreicht – bei einer Gesamtteilnehmerzahl von 318 Herzlichen Glückwunsch!!!