JUNIOR

Schülerfirma

Die „Schülerfirma“ ist eine nachhaltige Unterrichtsmethode, durch die die Schülerinnen lernen, selbstständig und eigenverantwortlich unter den strukturellen Bedingungen eines realen Unternehmens zu arbeiten.  

Im Team erlernen und erproben sie Grundprinzipien unternehmerischen Handelns. Die fertigen Produkte der Schülerfirma sind immer sehr gefragt und werden hauptsächlich bei den Schulveranstaltungen verkauft. Über die Verwendung des finanziellen Erfolges wird am Ende des Schuljahres entschieden. Meist wird ein Teil für einen gemeinnützigen Zweck gespendet und der andere Teil kommt den Mädels zu Gute.

Es gab in den vergangenen Schuljahren sehr unterschiedliche Schülerfirmen:

Filzmadln (Herstellung von Filzschlüsselanhängern und Filztaschen)
Merks da (Kreative Memoschilder in Tafeloptik)
Nähstübal ( Nähen von Eulen und Kosmetiktäschchen)
MarMore (Produktion von marmorierten Blumentöpfen und Vasen)