August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31  

Letzte Änderung
29.07.2018 21:58
Sitemap & Druckversion
top

5 b in Regensburg

↑ nach oben ↑

Als wir jüngst in Regensburg waren ...

... wollten wir eigentlich eine Altstadtrallye machen – hervorragend vorbereitet von Frau Regina Werner. Doch der Regen machte uns einen Strich durch unsere Planungen. 

  
Modernes Marienbild im
Dom-Infozentrum
Schülerinnen auf der Suche nach
den Steinmetzzeichen
  
Das Zeichen des Dombaumeisters5B mit Schirm

Die Mädchen der Klasse 5 b begaben sich daher mit ihren Lehrern Romy Lankes und Richard Werner in das Wahrzeichen der Stadt, den Dom St. Peter. Die fachkundige Referentin Frau Herta Zitzler erklärte viele hochinteressante Fakten aus der langen Geschichte der gotischen Kathedrale, mit dessen Bau man bereits im Jahr 1273 begonnen hatte. Steinmetze markierten vor 700 Jahren jeden gefertigten Sandstein mit einem speziellen Zeichen. An der östlichen Außenseite des Dom kann man viele verschiedene Steinmetzzeichen erkennen.

Besonders beeindruckend waren der silberne Altar, die vielen farbigen Glasfenster, der lachende Engel und die neue Orgel, die nur durch einen Fahrstuhl erreicht werden kann. 

Auf dem Weg zum Bus konnten die Schülerinnen doch noch einige Sehenswürdigkeiten betrachten: die Alte Kapelle, die Niedermünsterkirche, die historische Wurstkuchl und natürlich die berühmte Steinerne Brücke. 

Romy Lankes

↑ nach oben ↑