November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

Letzte Änderung
18.11.2017 19:36
Sitemap & Druckversion
top

2012:

↑ nach oben ↑

Gegrüßet seist du Königin!
Marien-Singen im Stile eines Salzburger Adventssingens

Am Donnerstag, 24. Mai veranstaltete die Chorgemeinschaft Cham zusammen mit dem Chor der 6. Jahrgangsstufe an der Gerhardinger-Realschule und einer treuen Schar von Musici in der Chamer Klosterkirche „Maria Hilf“ ein Marien-Singen. Der ganze Chorraum war ausgefüllt mit kleinen und großen Musizierenden, die alle von Sonja Steinkirchner als Gesamtleiterin und Dirigentin zu einer Einheit zusammengeführt wurden und mit bodenständiger Musik und aus der Volksfrömmigkeit gewachsenem Liedgut Maria, die Maien-Königin ehrten.

Während die große Chorgemeinschaft und die Musiker vorne im Altarraum ihre Plätze einnahmen, zogen mindestens 80 Mädchen der sechsten Klassen der Gerhardinger-Realschule in Zweierreihen in die vollbesetzte Kirche ein und platzierten sich links und rechts an den Stufen des Altarraumes. 

Ob Chöre oder Musici, allen kann man zu einer hervorragenden Leistung gratulieren. Die Melodien, manchmal nur mit einfachen Terzen oder Sexten versehen oder in harmoniereiche Sätze gebettet, verfehlten bei den Zuhörern ihre Wirkung nicht.

Bereichert wurden das Mariensingen durch besinnliche Texte und Mariengebete, vorgetragen von Pater Renju, sowie durch Beiträge der Neunburger Stubenmusi und den Bläsern Pearl Brass. 

Die Vorsitzende der Chorgemeinschaft Cham, Petra Kuchenreuter, bedankte sich gegen Ende des Marien-Singens bei allen Beteiligten, besonders bei den Redemptoristen-Patres für die unkomplizierte Zusammenarbeit, dem Rektor der Gerhardinger-Realschule, Herrn Krauß für die Zusage, dass „seine“ Mädchen beim Marien-Singen dabei sein durften (diese vielen Mädchen überzeugten während des Konzerts mit überaus diszipliniertem Chorverhalten) sowie bei den vielen Konzertbesuchern. 

        

 

 

 

 

↑ nach oben ↑

 

Weihnacht an der GRS

Weihnachtsfeier: Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit!
Gerhardinger-Saal platzte aus allen Nähten

 

Buchstäblich aus allen Nähten platzte der große Saal der Gerhardinger-Realschule Cham am Abend vor dem letzten Schultag: Das feierliche Ambiente und der zu erwartende Hörgenuss besonderer Art hatte die Besucher dermaßen zahlreich angezogen, dass die Sitzgelegenheiten nicht ausreichten! Niemand brauchte sein Kommen zu bereuen, Realschuldirektor Josef Krauß konnte zu den gezeigten Leistungen der Mädchen und ihrer Lehrer nur noch tief beeindruckt gratulieren.

 

Unter dem Motto: „Ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit“ hatte Christa Riedle mit der Chorklasse 5 b und dem Nachmittagschor zum Advent passende Stücke einstudiert, dazu kamen Solistinnen und die Schulband unter Leitung von Guido Aigner.

 

Die Schulspielgruppe unter der Regie von Theresia Kuhn hatte zu dem Anlass die Weihnachtsgeschichte und andere Szenen zur Weihnachtszeit einstudiert, die von den Mädchen im Wechsel mit der passenden Musik wunderbar präsentiert wurden.

 

So verwunderte es nicht, dass die begeisterten Besucher schon beim Pausenimbiss, der von den Schülerinnen der Klasse 10 b aufgetischt wurde, voll des Lobes ob der gezeigten Leistungen waren und der Schlussapplaus nicht enden wollte!

 

 

Robert Huber/Franz Summerer

↑ nach oben ↑

 

↑ nach oben ↑