Ausstellung 'Wir lebten in einer Oase des Friedens'


„WIR LEBTEN IN EINER OASE
DES FRIEDENS…“

„Wir lebten in einer Oase des Friedens…“ ist der Titel einer Ausstellung der Katholischen Erwachsenenbildung Cham (KEB) in Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle des Landratsamtes und der Katholischen Jugendstelle Cham. Die multimediale Ausstellung dokumentiert die Geschichte einer jüdischen Mädchenrealschule in der Zeit des Nationalsozialismus zwischen 1926 und 1938. Diese vom jüdischen Frauenbund Wolfratshausen gegründete Hauswirtschaftsschule "war eine besondere Schule in einer besonderen Zeit".

Ursprünglich sollten hier Mädchen lernen, wie ein jüdischer Haushalt nach feststehenden Regeln geführt wird. Während der NS-Zeit entwickelte sich die Schule zu einem Zufluchtsort für junge Frauen aus dem gesamten damaligen Deutschen Reich, um sich vor Anfeindungen und Ausgrenzungen zu schützen oder sich auf die Auswanderung vorzubereiten.

Das „Herz“ der Ausstellung bilden die Erzählungen ehemaliger Schülerinnen, die wir in Israel, USA, Großbritannien und Kanada mit Videoaufnahmen festgehalten haben. Erinnert wird aber auch an all die Schülerinnen, die von den Nazis ermordet wurden. 


 Diese Ausstellung ist in unserer Schule in der Zeit vom 20. Oktober bis 10. November 2008 zu besuchen.

Download: Ausstellungsprogramm

Die Ausstellung wird in der Aula der Gerhardinger-Realschule Cham zu sehen sein. Denn dieser Raum wurde nach dem Zweiten Weltkrieg als Betraum der israelitischen Kultusgemeinde genutzt. Ein besonders interessanter Bezug zu Cham ergab sich vor einigen Wochen:

Unter den Schülerinnen in Wolfratshausen hatte man auf alten Klassenlisten den Namen Ilse Recht gefunden. Sie wurde 1917 in Cham geboren und ihre Eltern Oskar und Rosa Recht betrieben in der Schwanenstraße ein Geschäft für Koloniealwaren. Die Familie konnte nach Argentinien emigrieren, wo heute noch Nachkommen leben.

Thematisierend behandelt die Austellung das Schicksal jüdischer Familien in der NS-Diktatur aus besonderer Sicht der Frauen und Kinder. Im Zentrum stehen dabei die Erinnerungen ehemaliger Schülerinnen, die mit der Kamera aufgezeichnet wurden. Ihre Lebenswege und Geschichten vermitteln einen bewegenden, sehr persönlichen Eindruck in die damalige Zeit.

Seit Sommer 2002 erforscht ein ehrenamtliches Team in Wolfratshausen die Geschichte der Schule und hat dazu die noch lebenden Schülerinnen interviewt. Das Projekt wurde im April 2008 mit dem renommierten Tassilo-Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung ausgezeichnet.

Am Montag, 20. Oktober wird die Ausstellung im Foyer der Gerhardinger-Realschule in Cham eröffnet. Neben Grußworten von KEB-Geschäftsführer Michael Neuberger, Rektor Max Petzi und Bürgermeisterin Karin Bucher wird die Veranstaltung mit einem Film über Zeitzeugeninterviews und musikalischen Einlagen untermalt.

Neben dem Besuch der Ausstellung werden die Schulen im Landkreis zu Vorführungen des Films "Am Ende kommen Touristen" eingeladen. Im Film geht es um einen jungen deutschen Kriegsdienstverweigerer, der sich durch die Betreuung eines ehemaligen KZ-Häftlings mit den Gedanken und Erinnerungen an die verbrechen der Nationalsozialisten auseinandersetzen muss.

Ein ganz besonderes Highlight steuert die Teatergruppe der Gerhardinger-Realschule bei. Zusammen mit ihren Lehrern haben Schülerinnen der zehnten Klassen versucht, den weiteren Lebensweg von Ilse Recht zu erforschen. Dafür haben sie mit ihren Nachfahren in Argentinien Kontakt aufgenommen. Was bei dieser abenteuerlichen Spurensuche herausgekommen ist, fließt in eine szenische Collage ein.

Außerdem wird die Ausstellung den Auftakt der Aktionsreihe "irgendwie anders" der Katholischen Jugendstelle und der KEB sein. "Irgendwie anders - interreligiöse und interkulturelle Schatzsuche im Landkreis Cham" - lautet das Motto dieses Projekts. Geplant sind dabei Buchlesungen der Jugendbuchautorin Jutta Richter, die mit ihrem preisgekrönten Buch "Der Tag, als ich lernte, die Spinnen zu zähmen" über das Thema Toleranz ins Gespräch kam.

"Chamer Zeitung" vom 17. Oktober 2008 

Link zum Theaterstück, das an unserer Schule zu diesem Thema aufgeführt wurde. 


Link zum Archiv-Portal Wolfratshausen:
Damals - Die Jüdische Frauenschule in Wolfratshausen 
http://www.archivportal-wolfratshausen.de/damals/dam_wor_mb_frauenschule.htm