September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Letzte Änderung
21.09.2017 18:56
Sitemap & Druckversion

Bildungskonzept


Vermittlung solider theoretischer
und praktischer Kenntnisse auf der
Basis christlicher Wertordnung

Erziehung zu Leistungsbewusstsein
und Mitmenschlichkeit

Wir sind kein Amt und keine Behörde;
wir sind allenfalls ein Dienstleistungsbetrieb,
dessen wichtigste Aufgabe es ist,
die uns anvertrauten jungen Menschen für ein
geglücktes Leben zu trainieren.

Die GERHARDINGER-REALSCHULE der Schulstiftung der Diözese Regensburg in Cham ist eine Realschule in freier Trägerschaft. Wir nehmen nur Mädchen auf. Die Knaben können in Cham die Maristen-Realschule Cham der Schulstiftung der Diözese Regensburg besuchen.

Unser Schulträger und Sachaufwandsträger ist die Schulstiftung der Diözese Regensburg.

Die GERHARDINGER-REALSCHULE ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule ("ersetzt" eine andere öffentliche Schule) und verleiht deshalb Zeugnisse mit den gleichen Berechtigungen wie die jeder vergleichbaren staatlichen Schule. Deshalb gilt an unserer Schule Lernmittelfreiheit sowie die Kostenfreiheit des Schulwegs. Es wird Schulgeld in Höhe von 30,00 EURO monatlich erhoben (Möglichkeit der Ermäßigung für Geschwister oder bei finanziellen Engpässen). Für die Aufnahme in unsere Schule, für das Vorrücken und die Prüfungen gelten dieselben Bestimmungen wie an staatlichen Schulen. An andere Bereiche der Realschulordnung (RSO) sind wir nicht gebunden, z. B. an das Verfahren zur Wahl des Elternbeirats oder an den Katalog der Ordnungsmaßnahmen (Verweise, Entlassung u. ä.).

Unsere Schule versteht sich als Angebot für die Schülerinnen, deren Eltern eine im katholischen Glauben wurzelnde und am christlichen Menschenbild orientierte Bildung und Erziehung bejahen und wünschen.

Bildungsziele unserer Schule sind die Vermittlung solider allgemein bildender Kenntnisse (nach den staatlichen Lehrplänen) und die Förderung einer harmonischen Persönlichkeitsentfaltung auf dem manchmal nicht einfachen Weg vom Mädchen zur jungen Frau. Dabei sind wir überzeugt, dass christliches Welt- und Menschenverständnis als Unterrichtsprinzip sehr gut geeignet ist bei jungen Menschen soziale Verantwortung zu wecken; eine christliche Glaubensüberzeugung hilft auch, dem Leben einen positiven Sinn zu geben.

Da die Schule allein diese Ziele nicht verwirklichen kann, legen wir größten Wert auf enge und intensive Zusammenarbeit mit den Eltern unserer Schülerinnen.

Momentan werden an unserer Schule Schülerinnen in der sechsstufigen Realschule (5. bis 10. Klassen) unterrichtet.

Seit dem Schuljahr 2004/2005 werden Schülerinnen nur noch in die R6 (5. Klasse) aufgenommen.

Unser vielfältiges Angebot an Wahlfächern rundet unser Angebot ab.